Sie sind hier: Startseite » Aktuelles

Aktuelles

Absage von Veranstaltungen

Auf Grund der nach wie vor bestehenden Kontaktbeschränkungen sagt der Arbeitskreis Marburg-Biedenkopf der HGON alle geplanten Veranstaltungen bis Ende der Sommerferien Mitte August ab. Dies betrifft die Naturschutzstammtische ebenso wie die Exkursionen. Wir werden Anfang August je nach Lage der Dinge über das weitere Vorgehen entscheiden. Bitte haben Sie Verständnis und informieren Sie sich weiter auf unserer Homepage

Neuer Imageprospekt des Arbeitskreises

Unter dem Motto: Wer sind wir? Was machen wir? Machen Sie mit! haben wir unser in die Jahre gekommenes Imagefaltblatt aktualisiert. Es kann hier [375 KB] heruntergeladen oder als Printversion über den AK bezogen werden. Leider bietet ein solches Faltblatt zu wenig Raum, um alle unsere Aktivitäten seit Gründung des Arbeitskreises aufzulisten. So mussten wir uns auf die wichtigsten Themen beschränken. Es werden sicherlich in den nächsten Jahren neue hinzukommen. Dann werden wir die Informationen wieder aktualisieren, das Faltblatt um weitere Seiten erweitern oder eine kleine Imagebroschüre erstellen.

Exkursionsprogramm 2020

Noch rechtzeitig vor dem Jahreswechsel ist das neue Exkursionsprogramm des AK Marburg-Biedenkopf fertig geworden. Es enthält viele bewährte Veranstaltungen und einige kleine Veränderungen. Wenn Sie Lust haben, kommen Sie mit auf unsere EntdeckerTouren zur biologischen Vielfalt im Landkreis Marburg-Biedenkopf. Die besuchten Gebiete halten jedes Jahr neue Überraschungen bereit. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bitte denken Sie jedoch an witterungsangepasste Bekleidung und, wenn Sie haben, an ein Fernglas. Das Programm können Sie hier [394 KB] herunterladen.

Newsletter 2/2019

Rechtzeitig vor Weihnachten ist unser aktueller Newsletter fertig geworden. Er berichtet von einen Wechsel im Vorsitz des Landesverbands, von der Biotopverbundkonzeption des Regierungspräsidiums Gießen im Rahmen der Novellierung des Regionalplans Mittelhessen, von vorlaufenden Ersatzmaßnahmen für den Weiterbau der A 49, von der Wiedervernässung des 'Bekassinenlochs', vom Lahnprojekt bei Biedenkopf, von einer 3-tägigen Zukunftskonferenz, vom Borkenkäfer, von der Grundgruppe Artenvielfalt und von der neuen Regionalmanagerin in der Region Burgwald-Ederbergland. In unseren Projekten 'Lache Radenhausen' und 'Blänken im Ohmbecken - Wiesenvogelprojekt' gibt es ebenfalls Neuigkeiten. Sie können den Newsletter hier [476 KB] herunterladen.

10 Jahre Projekt Wacholderheide Langendorf

Foto: H.P. Hardt

Am 25. August 2019 feierte der Arbeitskreis Marburg-Biedenkopf der HGON das 10-jährige Bestehen seines Projekts 'Wacholderheide Langendorf'. Dazu hatte der AK zu einem Weidebegang und zu Kaffee und Kuchen aus dem Backhaus geladen, dem viele Gäste aus nah und fern sowie Herr Bürgermeister Heiko Dawedeit folgten. Es war ein schöner Sommertag, den unsere Gäste im Unterstand der Weide und auf der Koppel unter den Tieren verbringen konnten. Gerhard Wagner berichtete über seine Erfahrungen aus 10 Jahren Weideprojekt und zeigte Veränderungen in der Landschaft, die durch den Fraß der Weidetiere inzwischen entstanden sind. Es kamen auch Anekdoten nicht zu kurz, die mit den Tiere in den vergangenen Jahren erlebt wurden. Die Gäste stellten Fragen und zeigten sich sehr beeindruckt von dem gesamten Projekt.

Newsletter 1/2019

Unser Newsletter 1/2019 ist erschienen. Er berichtet von Störchen und deren außergewöhnliche Neststandorte, vom Brutergebnis der Kiebitze, von einem Braunkehlchenprojekt, von einer neuen Infotafel am Arlle und vom neuen Layout unserer Homepage. Wir berichten über die Ökomodellregion Marburg-Biedenkopf und darüber, dass einiges davon bereits in der Gemarkung Langendorf umgesetzt ist, vom Besuch der Umwelt-Staatssekretärin im Burgwald und aus unseren Projekten. Sie können unseren Newsletter hier [5.402 KB] herunterladen.

Veranstaltungskalender 2019

Der neue Veranstaltungskalender für 2019 ist da! Nachdem im Vorjahr unsere Exkursionen eine gute Resonanz gefunden haben, werden wir auch in diesem Jahr wieder einige Wanderungen zu Hotspots der Natur im Landkreis Marburg-Biedenkopf anbieten. Schauen Sie selbst, ob etwas für Sie dabei ist. Wir würden uns freuen, Sie an einer oder mehreren Exkursionen begrüßen zu können.

Newsletter 3-2018 erschienen

Kurz vor Weihnachten ist der Newsletter 3-2018 erschienen. Darin berichten wir über eine Gänsejagd an der Radenhäuser Lache, über den Stand der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie in Hessen und das 18. Wasserforum in Gießen, über Geld für die Brugwaldmoore, über den Schutz und die Wiederansiedlung der Aufrechten Weißmiere im NSG Kehna, über den Preis des Bundesumweltministerums an den Landkreis für seine Strategie Bürgerdialog Biodiversität und darüber, dass das Vorhaben einer Tankstelle nahe Radenhausen nicht weiter verfolgt wird. Sie können den Newsletter hier [5.224 KB] herunterladen.

Neue Tafeln für die Wacholderheide

Unser Projekt Wacholderheide Langendorf liegt direkt am Hessenradweg R 6, der von vielen Radfahrern genutzt wird. In den letzten Jahren hatten wir unser Faltblatt bereits an einem Eckpfosten zum Mitnehmen ausgelegt. Um jedoch etwas auffälliger über unser Projekt zu informieren, haben wir zwei Tafeln erstellt, die in der nächsten Zeit am Projektgebiet aufgestellt werden. Eine Tafel informiert über das Projekt und seine Entstehung, die zweite Tafel über das Weidemanagement. Es ist geplant, noch eine dritte Tafel zu den Tieren und den ökologischen Ansprüchen sowie der Bedeutung für Multi-Spezies-Weidesysteme zu erstellen.

Newsletter 2-2018 erschienen

Unser Newsletter 2-2018 ist erschienen. Er berichtet über den Niedergang der Kiebitze im Landkreis, über die Ergebnisse eines Verbändegesprächs mit dem RP Gießen, über Neuigkeiten in unserem Weideprojekt auf der Langendorfer Wacholderheide (Beitrag in der hessenschau, Molly und ihr Kalb, neue Infotafeln, Besuch der AG Biodiversität und Landwirtschaft im Landkreis), über unsere Teilnahme am Tag der Landwirtschaft und über das Interesse an unserer diesjährigen Exkursionsreihe. Sie können den Newsletter hier [2.247 KB] herunterladen oder ihn auch hier abonnieren.

Neuer Zaun an unserer Blänke im Ohmbecken

Er war in die Jahre gekommen und nicht mehr standfest, der Zaun um unsere Blänke zwischen Großseelheim und Niederwald. Damit die Weidetiere unseres Pächters nicht ausbrechen, haben wir nach Pfingsten zusammen mit dem Zaunbauer und unserem Pächter den Zaun teilweise erneuert. Jetzt hält er wieder, eine Garantie von 10 Jahren wird gegeben.

Newsletter 1 - 2018

Unser neuer Newsletter berichtet von Störchen, Kiebitzen, neuartigen Infotafeln, vom Landesnaturschutztag, von der Stromautobahn 'Südlink', von einem neuen Film über die Landwirtschaft im Landkreis und aus unseren Projekten. Sie können ihn hier [3.100 KB] herunterladen (März 2018).

Neuartige Infotafeln im Amöneburger Becken

Erstmals in Hessen können Vogel-Beobachtungen per QR-Code direkt im Beobachtungsgebiet abgerufen werden.

Seit dem Jahr 2011 ist es möglich, die Beobachtungsdaten, die vogelkundlich Interessierte erfassen, auf der Internetplattform ornitho.de einzutragen, um sie so einem großen Interessentenkreis zugänglich zu machen, statt sie im privaten Notizbuch verschwinden zu lassen. Im Landkreis Marburg-Biedenkopf wurden bislang bereits 100.000 Beobachtungen von weit mehr als 100 Melderinnen und Meldern über ornitho.de erfasst. Die große Anzahl gemeldeter Vogelarten und -daten macht diese auch einer statistischen, wissenschaftlichen Bearbeitung zugänglich. Eine schnelle Möglichkeit, sich vor Ort über ein Beobachtungsgebiet, wie hier das Amöneburger Becken, und die jüngst beobachteten Vogelarten zu informieren, bietet ein spezifischer QR-Code, über den man mittels internetfähiger Geräte (Smartphone, Tablet o.ä.) die auf ornitho.de gemeldeten Beobachtungen ohne Anmeldung einsehen kann.

Die ersten Gebiete in Hessen, für die solche QR-Codes auf kleinen Tafeln an exponierter Stelle im Gelände angebracht werden, sind das NSG Brießelserlen, die Lache Radenhausen und der Hochwasserschutzdamm bei Niederwald. Beteiligt an der Erstellung der Codes waren die Betreiber und Regionalkoordinatoren der Internetplattform ornitho.de, die Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz e.V., deren Mitglieder seit vielen Jahren die Entwicklung der Vogelwelt im Amöneburger Becken dokumentieren, die Stadt Kirchhain und das Naturschutz-Informationszentrum Amöneburg. Weitere Hintergrundinformationen finden Sie hier. [498 KB] Die OP berichtete [383 KB] ausführlich über das Thema (Januar 2018).

  • Von links: Dr. Astrid Wetzel, Robert Cimiotti, Inga Hundertmark, Gerhard Wagner

Der Jahresbericht 23/24 - 2004/05 wurde nicht mehr gedruckt. Teil 1 - Artikel können Sie hier [1.438 KB] als Digitalversion herunterladen.

Newsletterbestellung, -abbestellung und -archiv

Wollen Sie unseren Newsletter bestellen, dann können Sie hier Ihre Kontaktdaten eintragen. Nach Erscheinen geht Ihnen die Ausgabe dann per Email zu.

Wollen Sie den Bezug unseres Newsletter beenden, dann können Sie uns hier eine Nachricht zukommen lassen.

Unser Newsletterarchiv finden Sie hier.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren